KARL RICHTER
Musikalischer Brückenbauer ins Überirdische


Abverkauf der Restexemplare!

Karl Richter – Musikalischer Brückenbauer ins Überirdische | Eine Wirkungsgeschichte

Biographie und Dokumentation von Roland Wörner, 2016

806 Seiten, ca. 110 Abbildungen s/w, mehrere Register, Hardcover, ISBN 978-3000532559

Lieferbar ab sofort zum Sonderpreis von Euro 11,00 (inklusive Versandkosten im Inland) gegen Vorkasse. Kosten für Auslandsversand bitte anfragen.
Bestellungen über http://www.karl-richter-musikalischer-brückenbauer.de/Kontakt
Bitte machen Sie dabei vollständige Angaben zu Name, Email-Adresse und Versandanschrift!       Sie erhalten dann per Email eine Rechnung zur Überweisung.


Sale of the remaining copies!

Karl Richter – Musikalischer Brückenbauer ins Überirdische | Eine Wirkungsgeschichte

Biography and documentation by Roland Wörner, 2016

806 pages, german language, approx. 110 illustrations b/w, several indexes, hardcover, ISBN 978-3000532559

Available now at the special price of Euro 11,00 (including shipping costs within Germany) against prepayment. Please ask for international shipping costs.
Orders via http://www.karl-richter-musikalischer-brückenbauer.de/Kontakt
Please give full details of name, email address and shipping address! You will then receive an invoice by email for bank transfer.


Neuveröffentlichung zur 90. Wiederkehr seines Geburtstages am 15. Oktober 2016:

 














Roland Wörner 

Musikalischer Brückenbauer ins Überirdische

KARL  RICHTER    (1926 – 1981)

Eine Wirkungsgeschichte

Zum Inhalt:
Wie ein Monolith ragt der Dirigent, Organist und Cembalist Karl Richter in der Geschichte der evangelischen Kirchenmusik und der Bach-Interpretation der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts auf. Als junger Mann beschloss Karl Richter, inspiriert von der mitteldeutschen Kantorentradition seiner Heimat, dem frühen Eindruck des Klangs der sächsischen Orgeln und der Werke Johann Sebastian Bachs, sein Leben in den Dienst an der Musica sacra zu stellen. In seinem kurzen Leben, das nur 54 Jahre währte, setzte er diesen Vorsatz in den Kirchendiensten an der Thomas-kirche zu Leipzig, an der Markuskirche zu München, in  Konzerten, Schallplattenaufnahmen für Teldec und Deutsche Grammophon und als Lehrer an der Münchner Hochschule für Musik, in einer Lebensleistung von fast unüber-schaubarem Ausmaß ins Werk. Es gelang ihm dabei, internationale Maßstäbe zu setzen.

Viel wurde über das Faszinosum nachgedacht, das von Karl Richters Musizieren ausging. Die hier vorgelegte Neuveröffentlichung macht es sich zur Aufgabe, soweit als möglich alle wesentlichen, an verschiedensten Orten verstreut publizierten Zeugnisse über Karl Richter für den interessierten Leser zu sammeln, zu kommentieren und so wieder zugänglich zu machen: Porträts, Interviews, Konzert- und Schallplattenkritiken aus deutschen und inter-nationalen Quellen, dazu alle auffindbaren Konzerttermine und die mitwirkenden Künstler.

Dabei wird die Entstehung einer neuen Begeisterung für das Werk Johann Sebastian Bachs in der Nachkriegszeit nachgezeichnet, die die Interpretationen Karl Richters von München ausgehend hervorriefen, sowie deren internationale Resonanz und letzlich ihre Konfrontation mit dem Paradigmenwechsel in der Interpretation "Alter" Musik, hervorgerufen durch die sogenannte "historisch informierte Aufführungspraxis". In diesem Zusammenhang wird auch die Problematik einer Musikinterpretation erörtert, die sich mit ihrer "Uraufführungs-Ästhetik" in die Idealwelt einer letztlich ungreifbaren Vergangenheit flüchtet und sich von einer Vergegenwärtigung des "alten" Werks für die je aktuelle Gegenwart und ihren zeitgenössischen Hörer verabschiedet hat. 

Neben der biographischen Nachzeichnung seines Lebens wird der Band ergänzt durch einführende Essays über Karl Richter als Musiker und Mensch, sowie den Stand der Interpretation „Alter Musik“ in der Gegenwart und Karl Richters künstlerisches Vermächtnis. Zahlreiche Fotos vermitteln die Atmosphäre einer Geschichte gewordenen Epoche der Musik. Über ein Personenverzeichnis, eine Diskographie und ein Verzeichnis aller von Karl Richter aufgeführten Werke, das sämtliche Aufführungen in chronologischer Reihenfolge auflistet, lässt sich das Buch leicht erschließen.
 

Zum 90. Geburtstag Karl Richters im Jahre 2016 liegt damit ein umfassendes Handbuch vor, das die Wirkungs-geschichte Karl Richters als Orgelvirtuose, als Leiter seines eigenen Münchener Bach-Chors und Bach-Orchesters, aber auch als Gastdirigent deutscher und internationaler Chöre und Orchester und seines über Jahrzehnte gültigen Bach-Stils in ihrer internationalen Ausstrahlung plastisch darzustellen vermag.

Das vorliegende Buch wird vom Autor im Selbstverlag herausgegeben, um seinem Gegenstand die Kontrolle und Normierung durch das „Peer-reviewing“ zu ersparen. Möge es eine unvoreingenommene und verständige Leserschaft finden.

806 Seiten, ca. 110 Abbildungen s/w, Hardcover
ISBN  978-3000532559
gebundener Ladenpreis aufgehoben



1. Teil

Karl Richter | Der Musiker

Karl Richter | Der Mensch

Unzeitgemäße Betrachtungen

2. Teil

Kindheit und musikalische Lehrjahre | 1926 – 1947

Familie – Im Dresdner Kreuzchor – Arbeitsdienst und Militärzeit – Studium der Kirchenmusik – Richters Lehrer Karl Straube – Richters Lehrer Günther Ramin – Examen an der Musikhochschule Leipzig


Thomasorganist zu Leipzig | 1948 – 1951

Anstellungsverfahren und Kirchendienste – Bach-Kantaten im Mitteldeutschen Rundfunk – Das Bach-Jahr 1950 – Konzerttätigkeit – Beendung des Amts als Thomas-Organist


Die Jahre des Aufbaus in München | 1951 – 1954

Bewerbung an der Markuskirche – Berufung an die Hochschule für Musik – Rückblick: Die Flucht aus der DDR –  Die Hochzeit mit Gladys – Neue Impulse für die evangelische Kirchenmusik in München – Richters frühe Chorarbeit – Wie München eine Bach-Stadt wurde – Agnes Giebel – Der Münchener Bach-Chor – Die Wiederentdeckung der Kantaten Bachs – Die erste Matthäus-Passion
  

Über München hinaus | 1954 – 1958

Bachwoche Ansbach – WDR Köln – Münchener Bach-Tage – Historische und moderne AufführungspraxisBach für Telefunken-DeccaKieth EngenKarl Richter – der neue Thomaskantor?Ekkehard TietzeKonzertreise in die USA 1956Erste Auslandsreise des Münchener Bach-Chors: ItalienOttobeurenBruckners Achte  
  

Exemplarischer Bach für die Archiv Produktion | 1958 – 1962

Eine neue Sicht auf die Matthäus-Passion – Die Orgelkonzerte von Händel für Teldec – Ernennung zum Kirchenmusikdirektor – Luzerner Musikfestwochen – Schnitger-Orgel in Norden – Haydn und Mozart für Teldec – Brahms Ein deutsches Requiem – Bachs Hohe Messe und Magnificat für Archiv – Haydn Schöpfung – Debüt in Paris – „Zwölf Stunden täglich Musik“ – Händels Samson und Concerti grossi op. 6 –  Dirigent der Bernischen Musikgesellschaft?  
   

Aufbruch in die internationale Karriere | 1962 – 1964  

Buenos Aires – Die Orgel im Münchner Herkulessaal – Bachs Musikalisches Opfer und Doppelkonzerte für Archiv – Debüt in London, Wien und Salzburg – Die Johannes-Passion für Archiv – Förderpreis der Stadt München – Händels Messias für DGG


Abschied von Ansbach | 1964 / 1965 

Richters letzte Bachwoche Ansbach – Die Textbehandlung in den Bach-Motetten – Rückblick auf die Ansbacher Jahre – Das BR-Interview mit Egloff Schwaiger – Eine „Modell-Aufführung“ von Bachs Weihnachts-Oratorium für Archiv – Das Porträt von Wolf-Eberhard von Lewinski – Erste USA-Tournee mit Bach-Chor und -Orchester  

   

Ein Bach-Fest für München | 1965 / 1966 

Erstes Münchener Bachfest – Orgelfestival von Magadino – Das Porträt im Magazin „Der Spiegel“ – Wagner und Bruckner in Wien – Bachs Violinsonaten für Archiv – Konzertreise des Münchener Bach-Chors nach Finnland –  Noch einmal: Die Textbehandlung in Bachs Motetten – Das mediale Echo auf das 2. Münchener Bachfest  

   

Das Jahr 1967: "Karl der Große"

Neuer Wohnsitz in der Schweiz – Die Brandenburgischen Konzerte für Archiv – Gastdirigent des London Philharmonic Orchestra – Ein „Bach-Richter-Fest“ in Wien – 20 Jahre Ottobeuren – Glucks Orfeo für DGG – Deutscher Kulturvertreter bei der Expo '67 – Reformations-Jubiläum in Berlin  

   

Auf dem Gipfel: "Wer heute von Bach spricht, spricht auch von Karl Richter | 1968 / 1969  

Bach in Schwarz-Weiß – Die erste Reise in die Sowjetunion – Rundfunk-Interview mit Wolf Eberhard von Lewinski – „Karl Richters 'Wunder': Das Münchener Bach-Fest“ – Gastdirigent des English Chamber Orchestra – Debüt am Opernpult – Die Wiener „Orgelfehde“ – Satyrspiel am Rande: Wie's die anderen machen... – Händels Samson für Archiv – Das Requiem von Verdi – Händels Giulio Cesare für DGG – Konzertreise Münchener Bach-Chor und Bach-Orchester nach Japan – Beethovens Missa solemnis  

   

Die großen Aufnahmeprojekte für die Archiv Produktion | 1970 - 1975  

Die Arco-Orgel im Mozarteum Salzburg – Händels Concerti grossi für Archiv – Orgelkonzerte von Hindemith und Poulenc – Der erste Herzinfarkt – Die Matthäus-Passion für Unitel – Anna Reynolds – Mostly Mozart Festival New York – Gesamtaufnahme der Cembalokonzerte von Bach – Der Bach-Kantaten-Zyklus: erstes Presseecho – Bachs Violinsonaten mit Leonid Kogan – Die neue „epische“ Matthäus-Passion – Bach-Chor-Krise? – In London: Messiah für DG – Aldo Baldin – Hohe Messe, Salzburg 1972 – Gesamtaufnahme der Flötensonaten von Bach – Die Krise des Ruhms – Erneuerung im Bach-Chor – Neues Repertoire: Elias von Mendelssohn – Stabat Mater von Dvorak – Abschied von der Musikhochschule – Die „grüne“ Bach-Ausgabe der Archiv Produktion  

   

„Ein Fels in der Brandung“ | 1976 – 1979

Das „Goldene Grammophon“ – Jubiläen 1976 – Interview im Sonntagsblatt – Die Bach-Chor-Krise – Die Augenoperation – Das Presse-Echo auf den Bach-Kantaten-Zyklus – Schallplattenaufnahmen an der Silbermann-Orgel in Freiberg – Das mediale Pro und Contra zur Deutschland-Tournee des Bach-Orchesters 1978 – Münchener Bach-Händel-Fest 1978 – Richters zweite Einspielung der Matthäus-Passion – Gluck Iphigenie auf Tauris: Richters Münchner Opernproduktion – Interview mit der New York Times 1979

   

Das letzte Jahr | 1980 / 1981  

Der Elias in Hamburg – Die letzte Schallplattenaufnahme: Tripelkonzerte von Bach – Konzertreise mit Beethovens Missa solemnis – Die letzte Aufführung der Hohen Messe – Deutschland-Tournee des Bach-Orchesters 1979 – In Italien mit den Goldberg-Variationen – Die letzte Konzertreise mit Aurèle Nicolet – Der letzte Tag – Leonard Bernsteins musikalisches Epitaph für Karl Richter – Werner Egks Gedenkworte auf Karl Richter  

   

Anhang  

Der Autor – Anmerkungen – Die aufgeführten Werke – Personenverzeichnis